Dr.-Ing. Martin E. Schmieg

Gründer und Gesellschafter, DIgSILENT GmbH

Foto_Schmieg

„Die Komplexität unseres Energieversorgungssystems nimmt beängstigende Ausmaße an. Robuste Netzstabilität zukünftig zu gewährleisten, erfordert immer mehr Detailkenntnisse über das Verhalten von Komponenten und ihrer systemischen Interaktionen. Daneben bedarf es Mut, die Grenzen der Systemstabilität festzulegen.“

Lebenslauf

Martin Schmieg ist Gründer und Gesellschafter der DIgSILENT GmbH. Bis 2016 hat er als Geschäftsführer das Unternehmen geleitet und ist seither als Senior Experte für Sonderaufgaben zur weiteren Geschäftsfeldentwicklung im Bereich der Integration der erneuerbaren Energien tätig. In diesem Zusammenhang etablierte er das nach DIN/EN/ISO 17025 DAkkS akkreditierte „Prüflabor für NAR-Konformität“. Neben beratender Tätigkeit für das BMWK, die BNetzA und deutsche Übertragungsnetzbetreiber liegt ein wesentlicher Schwerpunkt seines Engagements bei der Ausgestaltung von Netzanschlussrichtlinien innerhalb des FNN sowie der Technischen Richtlinien der FGW.

Seine beratende Tätigkeit umfasst seit 1979 interdisziplinäre Aufgabenstellungen in über 50 Ländern. Im Mittelpunkt seiner Expertise stehen integrierte Systemstudien zur Verbesserung und Gewährleistung von Netzsicherheit und Netzstabilität unter Einbeziehung sämtlicher Erzeugungs- und Transporttechnologien sowie der Anforderungen kritischer und sensibler Verbraucher. Seit der Energiemarkt-Liberalisierung hat er zahlreiche Aktivitäten und Studien zur Festlegung der Netzcodes initiiert und begleitet. Sein praxisorientiertes Wissen zum Verhalten von Erzeugungsanlagen und Verbrauchern im Verbundnetz ist ein wesentlicher Aspekt für den unternehmerisch unabhängigen und internationalen Erfolg von DIgSILENT.