Prof. Dr.-Ing. Kai Hufendiek

Institutsleiter, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER), Universität Stuttgart

Foto_Hufendiek

„Leider wurden wir zu Beginn dieses Jahres unsanft daran erinnert, dass die internationale Versorgungssicherheit für Deutschland und Europa ein wichtiges Kriterium ist. Was bedeutet dies für die weitere Gestaltung der Transformationspfade der Energiewende? Wie können die verschiedenen Ziele Klimaschutz, nachhaltige Entwicklung, Versorgungssicherheit und eine Wirtschaft und Wohlstand unserer Gesellschaft sichernde Energieversorgung zusammengebracht werden?“

Lebenslauf

Kai Hufendiek lehrt und forscht seit 2014 als Institutsleiter am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart. Neben der ganzheitlichen Analyse und Bewertung von Energiesystemen und einzelner Energietechnologien hinsichtlich ihrer ökonomischen, technologischen, sozialen und ökologischen Auswirkungen gehören auch Verfahren zur Auslegung und operativen Optimierung des Betriebs von zentralen wie dezentralen Energiesystemen für Strom und Wärme insbesondere unter Berücksichtigung der innovativen Potenziale moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (ITK) zu seinen Schwerpunkten. Auch die Preisbildung an Großhandelsmärkten für Energie und Emissionen sowie deren Weiterentwicklung insbesondere bei hohen Anteilen erneuerbarer Energieträger stellen ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld dar. Gleichzeitig ist er koordinierender Vorstand des Forschungsverbunds STRise – Stuttgart Research Partnership for Integrated Systems Analysis on Energy sowie wissenschaftlicher Leiter des Technologie- und Gründungszentrums InEnergy.

Nach einem Studium des Maschinenwesens und der Verfahrenstechnik in Stuttgart und Manchester wurde er in Energietechnik promoviert und sammelte danach in verschiedenen Führungspositionen in der Energiewirtschaft Erfahrungen, speziell in Entwicklungsaufgaben im Energiehandel und Vertrieb.