ZERO EMISSION

Strategien, Chancen und Konsequenzen

25. September 2020 | ONLINE

Foto: Kilian Bishop

FICHTNER TALKS Online

Da die Durchführung der FICHTNER Talks 2020 in der Villa Levi aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie mit hohen Auflagen verbunden wäre, die den Charakter der Veranstaltung sehr verändern – und insbesondere in der Pflicht, Verantwortung für die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu übernehmen – haben wir uns schweren Herzens entschieden, die Veranstaltung virtuell und verkürzt durchzuführen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Liveübertragung und Online-Diskussion
am Freitag, den 25. September 2020 ab 10:30 Uhr.
Login ab 10:20 Uhr möglich.

Vorwort

Fridays for Future, Extinction Rebellion und viele andere zivilgesellschaftliche Bewegungen klagen vehement Maßnahmen für den Klimaschutz ein. Die Industrie entwickelt – den Ernst der Lage und neue Absatzmärkte vor Augen – Strategien für eine klimaneutrale Produktion. Neben Bosch und Daimler bekannte sich jetzt unter anderen auch der Chemiekonzern Bayer zur Klimaneutralität bis 2030. Und die Politik zieht nach. Weltweit beschließen Regierungen nach und nach Gesetze, die auf Zero Emission abzielen. Ursula von der Leyen zum Beispiel hat die Umsetzung des „European Green Deal“ zu ihrer zentralen Aufgabe als EU-Präsidentin erhoben, und die Bundesregierung besserte nach Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat das Klimaschutzpaket nach. Es scheint, dass die Welt entschlossen ist, den Klimawandel mit hoher Priorität zu bekämpfen, nachdem bisher die politischen Beschlüsse eher als Wegweiser denn als verbindliche Gesetze verstanden wurden.

Welche strategischen Maßnahmen unterstützen das Ziel der Klimaneutralität? Reichen die Marktkräfte aus, die globale Erwärmung unter 2°C zu beschränken oder braucht es zielgerichtete Verordnungen? Welche Maßnahmen sind technisch machbar, leistbar und in der noch zur Verfügung stehenden Zeit bis 2050 umsetzbar? Wie sieht ein sinnvolles Monitoring aus? Diese und weitere Fragen greifen die FICHTNER Talks 2020 auf und diskutieren sie in grundlegenden Einführungsreferaten sowie in parallelen Sessions zu den Themen „Digitalisierung im Dienst der Treibhausgas-Reduktion“, „Zero-Emission-Technologien (der Industrie)“ und „Strategien zur CO2-Transformation“. Die Ergebnisse der einzelnen Sessions werden in einer abschließenden Plenardiskussion zusammengefasst, reflektiert und gemeinsam erörtert.

Die FICHTNER Talks finden jährlich im September in der Villa Levi statt. Wir diskutieren aktuelle, oft kontroverse Zukunftsthemen, wobei FICHTNER den Rahmen für die fachliche Auseinandersetzung gestaltet und den Dialog moderiert. Unsere Gäste aus allen Infrastrukturbereichen, der Politik und der Wissenschaft bekennen sich zu den Chatham House Rules und gewährleisten damit eine offene Diskussionskultur.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Energiewendetage

EWT_LOGO_Wir sind Energie! 2020_RGB Web

ONLINE PROGRAMM

25. September 2020

10:30 Zero Emission - Strategien, Chancen und Konsequenzen

  • Begrüßung und Vorstellung der Runde

    Dr.-Ing. Albrecht Reuter

    Geschäftsführer, Fichtner IT Consulting GmbH
  • Zero Emission – globale Perspektive eines Systemanalytikers

    Michael Obersteiner

    Director, Environmental Change Institute, University of Oxford
  • Wirtschaft und Klimaschutz – mit innovationspolitischen Impulsen aus der Krise

    Franz Untersteller MdL

    Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
  • Wie Wirtschaft und Klimaschutz vereinbar sind

    Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt

    Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Professor an der Ruhr-Universität Bochum und ehem. Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

11:55 Diskussionsrunde

  • Dr.-Ing. Albrecht Reuter mit den Referenten und virtuell mit den Online- Teilnehmerinnen und Teilnehmern

12:30 Ende

Veranstalter

1922 durch Martin Fichtner gegründet, entwickelte sich Fichtner seitdem von einem zunächst regional tätigen Ingenieurbüro zu Deutschlands führendem unabhängigen Planungs- und Beratungsunternehmen von internationalem Rang.

Die Fichtner-Gruppe, mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, verfügt weltweit über 1500 Mitarbeiter. Das Stammhaus in Stuttgart beschäftigt davon mehr als 500, vorwiegend erfahrene Ingenieure, Ökonomen und Unternehmensberater der verschiedensten Fachbereiche.

Fichtner GmbH & Co. KG
Sarweystr. 3
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 8995-0
E-Mail: info(at)fichtner.de
www.fichtner.de

Organisation & Kontakt

Die SYMPOS Veranstaltungsmanagement GmbH organisiert Veranstaltungen, vom fachspezifischen Workshop bis zum Energiekongress, in vorhandenen Räumlichkeiten oder in einem ausgesuchten Ambiente, öffentlich oder für ein Zielpublikum, all inclusive oder modulweise, in deutsch oder simultan übersetzt, für Lernende oder die Führungsebene, mit Corporate Design oder im schlichten inhouse Look, mit inhaltlichem Programm oder nur die professionelle Organisation, in Eigenregie oder im Auftrag, auf jeden Fall individuell und mit Liebe zum Detail gestaltet.

SYMPOS Veranstaltungsmanagement GmbH
Telefon: +49 (711) 8995-333
E-Mail: office(at)sympos.at
www.fichtnertalks.de